Springe zum Hauptinhalt der Seite

Maßnahmen

Projekte mit der Wirtschaft

Projekte mit der Wirtschaft

Fitter for FDA! US-Kennzeichnung für Lebensmittel" Online-Workshop am 7., 8. und 10. Juni 2021

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und die IHK Hannover bieten einen dreitägigen Online-Workshop rund um die Kennzeichnung von Lebensmitteln für den US-Markt an. Der Workshop findet am 07.06., 08.06. und 10.06.2021 jeweils von 12:30 Uhr bis 17:00/18:00 Uhr statt. Am ersten und zweiten Tag geht es um die verpflichtende Kennzeichnung laut Vorgaben der Food and Drug Administration. Tag 3 ist hingegen für die so genannten "claims" reserviert. Weitere Details zu Programm und Anmeldung finden Sie hier online im IHK-Veranstaltungskalender sowie in den Anlagen dieser E-Mail. Die Teilnehmergebühr beläuft sich auf 390 Euro zzgl. 19 % USt. Wegen einer begrenzten Teilnehmerzahl richtet sich die Teilnahmemöglichkeit nach Datumseingang der Anmeldung.

Für Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln wurde ein äquivalentes Angebot im September 2021 konzipiert. Die Details hierzu finden sich unter dem Titel "Fitter for FDA! US-Kennzeichnung für Nahrungsergänzungsmittel" ebenfalls online

Programm und Anmeldung (pdf-Datei)

 

Länderseminar Irak am 17. Juni 2021

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zwischen dem BMEL und dem GEFA e.V. behandelt dieses virtuelle Länderseminar den Markt für Lebensmittel im Irak am 17. Juni 2021.

Mit einem Exportvolumen von 56 Millionen Euro im Jahr 2020 sind die deutschen Agrarexporte in den Irak auch während der weltweiten Covid-19-Pandemie um 2,3 % gestiegen. Damit setzt sich der Trend der steigenden Exporte seit 2016 fort. Die wertmäßig größten Exporte sind Backwaren (+20,7 %), Süßwaren (-23 %) und Molkereiprodukte (-15,1 %). Die Teilnahme am Seminar bietet den Exporteuren der Branche die Chance, sich über die aktuelle Marktsituation im Land sowie die Covid-19-bedingten Veränderungen der Vermarktungssituation zu informieren und konkrete Schlussfolgerungen für ihre Exportaktivitäten zu ziehen.

Programm und Anmeldung (pdf-Datei)

 

Länderseminar Vereinigte Arabische Emirate am 23. Juni 2021

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zwischen dem BMEL und dem GEFA e.V. behandelt dieses virtuelle Länderseminar den Markt für Lebensmittel in den Vereinigten Arabischen Emiraten am 23. Juni 2021.

Mit einem Exportvolumen von 187 Millionen Euro im Jahr 2020 (-30,1 % gegenüber 2019) sind die VAE der zweitwichtigste Exportzielmarkt für die Agrar- und Ernährungswirtschaft im Nahen Osten. Milch und Molkereiprodukte, Süßwaren und Backwaren sind die größten Produktgruppen der deutschen Exporteure. Die globale Covid-19-Pandemie hatte einen starken Einfluss auf den HoReCa-Sektor des Landes, was zu einem Rückgang der Lebensmittelimporte aus Deutschland führte.

Die Teilnahme am Seminar bietet den Exporteuren der Branche die Chance, sich über die aktuelle Marktsituation im Land sowie die Covid-19-bedingten Veränderungen der Vermarktungssituation zu informieren und konkrete Schlussfolgerungen für ihre Exportaktivitäten zu ziehen.

Programm und Anmeldeformular (pfd-Datei)

 

Virtuelles Matchmaking-Event Italien, Lebensmittel am 21.06. und vom 28. bis 30. Juni 2021

Mit einem Exportvolumen von 5,1 Mrd. Euro in 2020 (-11,3 Prozent gegenüber 2019) belegt Italien Rang 3 der wichtigsten Exportmärkte für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft. Die größten Ausfuhren verzeichnen Milch- und Milchprodukte, gefolgt von Fleisch- und Fleischwaren, Süßwaren, Backwaren sowie Obst und Gemüse, wobei nur Backwaren eine leichte Steigerung zum Vorjahr verzeichnen konnten.


Die aktuelle pandemische Situation in Italien und in Deutschland lässt nur die Umsetzung virtueller B2B-Formate zu. Das nachfolgende Matchmaking-Event bietet die Chance, die Exporte in den Markt wieder zu steigern.

Programm und Anmeldeformular (pdf-Datei)

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der GEFA e.V.