Springe zum Hauptinhalt der Seite

Marktstudien

Brasilien

Brasilien

Länderbericht Brasilien

Länderbericht Brasilien (Juli 2020)

Der Markt für Landtechnik in Brasilien (2020)

Der Landwirtschaftssektor ist der Motor der brasilianischen Wirtschaft. Das brasilianische Agrobusiness, inklusive vor- und nachgelagerter Bereiche, ist für rund 22 Prozent des Bruttoinlandsproduktes verantwortlich. In der Landwirtschaft und Tierhaltung werden jährlich rund 150 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet, mit einem Anteil von rund 65 Prozent auf Seiten der Landwirtschaft.

Brasilien ist weltweit der wichtigste Erzeuger von Zucker, Kaffee und Orangensaft, steht im Ranking bei Sojabohnen, Rindfleisch und Hühnerfleisch auf Platz zwei und bei Mais, Sojaschrot, Sojaöl, Baumwolle und Schweinefleisch in den Top Vier.

Trotz einer positiven Entwicklung in den letzten Jahren bestehen immer noch große Herausforderungen in Sachen Produktivität und Effizienzsteigerung. Neue Technologien sind oft sehr kostenintensiv oder stehen im Inland nicht zur Verfügung. Das Freihandelsabkommen zwischen dem Mercosur und der EU kann hier mittelfristig sicherlich für positive Signale sorgen. Technologie „Made in Germany“ wird auf diese Weise einen enormen Absatzmarkt finden, um entscheidend an der Produktivitätssteigerung mitzuwirken.

Die vorliegende Studie soll anhand von kompakt aufbereiteten Zahlen über die Erzeugung von Agrarprodukten in Ackerbau und Tierhaltung und über die Märkte für Technik im Ackerbau und in der Tierhaltung in Brasilien umfassendes Länder- und Marktwissen bieten.

Der Markt für Landtechnik in Brasilien (April 2020) 

Der Markt für Süßwaren und Knabberartikel in Brasilien

Deutschland gehört zu den sechs Süßwaren-, Cerealien- und Backwaren-Hauptexporteuren nach Brasilien. Im Jahr 2019 wurden allerdings keine Exporte von Speiseeis oder Knabberartikeln registriert.

Die Abwertung des brasilianischen Reals (BRL) um 31 % gegenüber dem Euro im Zeitraum von Januar bis September 2020 macht europäische Produkte auf dem lokalen Markt weniger wettbewerbsfähig. Trotzdem werden deutsche Lebensmittel von brasilianischen Verbrauchern als qualitativ hochwertig angesehen, und es ist deswegen wichtig, spezifische Marktnischen zu identifizieren und zu erforschen, um in Brasilien Erfolg zu haben.

Die Nachfrage nach natürlichen Produkten mit einer gesunden Anziehungskraft wird hervorgehoben und wird für brasilianische Verbraucher immer alltäglicher, wie von befragten Branchenexperten hervorgehoben wurde.

Neben der Qualität der Produkte und ihrer Inhaltsstoffe muss auch die Qualität der erbrachten Dienstleistung gesichert werden. Dafür ist es wichtig, mit qualifizierten lokalen Partnern zusammenzuarbeiten, die in der Branche konsolidiert sind und über Erfahrung in der Vermarktung europäischer Produkte verfügen.

Der Markt für Süßwaren und Knabberartikel in Brasilien (Dezember 2020)