Springe zum Hauptinhalt der Seite

Unternehmerreisen

Nachrichten-Detail

Virtuelle Geschäftsreise USA – Lebensmittel allgemein

Nachricht vom:

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) organisiert die DIHK DEinternational GmbH diese virtuelle Geschäftsreise zum Thema Lebensmittel allgemein in die USA.

Lebensmittel
Beschreibung des Bildelements: Copyright: M.studio - stock.adobe.com

Die virtuelle Geschäftsreise wird in Zusammenarbeit mit der AHK USA (mit Büros in New York, Atlanta, Chicago und Washington, DC) und dem Verband Food – Made in Germany e. V. organisiert. Ziel der virtuellen Geschäftsreise sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten.

Der US-amerikanische Lebensmittelmarkt ist der größte der Welt und weist seit vielen Jahren ein stetes Wachstum auf. Durch die hohe Kaufkraft der Bevölkerung bieten sich vielfältige Chancen auch für deutsche Unternehmen. Ein Großteil der Veränderungen der letzten Jahre ist auf die Auswirkungen der globalen COVID-19-Pandemie zurückzuführen, durch die der Einkauf, die Zubereitung von Mahlzeiten und der Verzehr von Lebensmitteln zu Hause angestiegen ist. Die USA ist einer der stärksten deutschen Absatzmärkte für Lebensmittel und Getränke außerhalb der EU. Traditionelle deutsche Spezialitäten sowie Snacks sind in den USA sehr beliebt, auch der Trend zur gesunden Lebensweise setzt sich in den USA zunehmend durch. In Segmenten wie "Health & Wellness", "free from-", Foodservice und Food Ingredients, bei Bioprodukten sowie im Segment B2B gibt es sehr gute Markteinstiegschancen für deutsche Lebensmittel-Hersteller.