Springe zum Hauptinhalt der Seite

Marktstudien

Vietnam

Vietnam

Der Markt für Fleisch in Vietnam

Marktstudie im Rahmen der Exportangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft / September 2022

Die vorliegende Studie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wurde im Rahmen der Exportangebote für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft
erstellt und behandelt den Markt für Fleisch in Vietnam. Durch eine stetig und schnell wachsende Mittelschicht steigt die Kaufkraft der Bevölkerung. Um die Nachfrage nach Fleisch und Fleischerzeugnissen bedienen zu können, ist Vietnam auf Importe angewiesen. Die Ein- und Ausfuhren konzentrieren sich hauptsächlich auf gefrorene
Schweine-, Rind- und Geflügelfleischerzeugnisse. Vietnam hat verschiedene Freihandelsabkommen abgeschlossen und profitiert im Bereich Fleischimporte davon, denn das Land importiert mehr Fleisch als es exportiert. Das 2020 in Kraft getretene Freihandelsabkommen zwischen der EU und Vietnam (EVFTA) fördert den schrittweisen Abbau von Einfuhrzöllen sowie weiten Handelsbarrieren.

In Vietnam wird auch gern schlachtfrisches Fleisch verzehrt, sodass auch lebende Tiere importiert werden. Importware wird mit einer hohen Qualität assoziiert und überwiegend in Supermärkten, aber auch in Convenience Stores gekauft. Im Gegensatz zu traditionellen Märkten bieten die beiden genannten Verkaufskanäle Kühlmöglichkeiten, sodass Fleisch mit einer längeren Haltbarkeit angeboten werden kann. Bis zum Jahr 2029 wird der durchschnittliche Fleischkonsum pro Kopf auf 62,2 kg beziffert. Den größten Teil nimmt davon Schweinefleisch ein und Vietnam wird nach Prognosen der größte Schweinefleischkonsument der Welt pro Kopf werden. Doch auch der Verzehr von Rindfleisch wird mit steigenden Einkommen zunehmen. Aufgrund des steigenden Fleischbedarfs in Vietnam, der Aufgeschlossenheit vietnamesischer Verbraucher gegenüber ausländischen Produkten sowie einem hohen Sicherheitsbedürfnis für Fleischwaren ergeben sich für deutsche Hersteller sehr gute Chancen, ihre Waren nach Vietnam zu exportieren.

Der Markt für Fleisch in Vietnam (September 2022)

Der Markt für Lebensmittel in Vietnam

Marktstudie im Rahmen der Exportangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft / November 2021

Mit seinen knapp 100 Millionen Verbrauchern bietet der Markt für Lebensmittel in Vietnam deutschen Exporteuren viele Möglichkeiten. Aufgrund der wachsenden Mittelschicht, der Urbanisierung und höheren Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit werden verstärkt industriell hergestellte Produkte westlicher Art nachgefragt. Zudem kaufen vietnamesische Verbraucher verstärkt in modernen Supermärkten oder im Internet ein. Der Trend geht weg vom traditionellen Straßenmarkt.

Auch wenn die landwirtschaftliche Erzeugung etwa 15 Prozent des vietnamesischen Bruttoinlandsprodukts ausmacht, ist Vietnam zur Deckung der Nachfrage nach verarbeiteten Lebensmitteln auf Importe angewiesen. So beliefen sich die Importe im Jahr 2019 auf 28 Milliarden US-Dollar. Besonders gefragt sind verarbeitetes Obst und Gemüse in Bio-Qualität, verarbeitete Fleischwaren und Molkereiprodukte.

Eine detaillierte Markt- und Kontaktübersicht steht den deutschen Exporteuren des Lebensmittelsektors in der Marktstudie "Der Markt für Lebensmittel in Vietnam" im Rahmen der Exportangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft zur Verfügung.

Der Markt für Lebensmittel in Vietnam (November 2021)

Der Markt für Fleisch in Vietnam

Adressrecherche im Rahmen der Exportangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft / August 2021

Der Fleisch- und Fleischwarenmarkt in Vietnam zeichnet sich durch steigende Kaufkraft und Konsum sowie gutes Marktpotenzial für Geflügel-, Rind-, Schweineprodukte aus (Wachstum bis fünf Prozent). Die Fleischindustrie ist stark fragmentiert, kleinbäuerliche Strukturen dominieren. Es gibt einige größere, durchschnittlich technisierte Zucht- und Verarbeitungsbetriebe. Die Erzeugnisse dienen der inländischen Bedarfsdeckung und werden durch umfangreiche Importe (gefrorenes Rind und Geflügel) ergänzt. Besonders beliebt ist Schweinefleisch. Als Lieferant von Schweinefleisch, Nebenerzeugnissen und Geflügel ist Deutschland ein wichtiger Partner.

Fleisch wird mehrheitlich frisch auf traditionellen Straßenmärkten gekauft. Dennoch gibt es eine wachsende Zahl von LEH-Ketten, Großhändler sind häufig auch Importeure und Distributoren. Konkurrenz bekommen sie durch digitale Fleisch-Portale und bequeme Lieferservices der Verarbeitungs- und Großhandelsbetriebe. Die hoch frequentierte Gastronomie ist vielfältig. Für deutsche Unternehmen ergeben sich entsprechend Marktpotenziale für gefrorenes Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch sowie Nebenerzeugnisse. Eine detaillierte Kontaktübersicht steht den deutschen Exporteuren des Fleischsektors in der Adressrecherche "Der Markt für Fleisch in Vietnam" im Rahmen der Exportangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft zur Verfügung.

Der Markt für Fleisch in Vietnam (August 2021)

Der Markt für Brotweizen in Vietnam (2019)

Vietnams Ökonomie befindet sich im Übergang vom Schwellenland zum Industrieland. Die sich vorrangig in urbanen Zentren neu formende Mittelschicht führt zur Veränderung von Essgewohnheiten. Hauptnahrungsmittel Reis wird zunehmend von weizenhaltigen Nahrungsmitteln wie Brot, Baguette und Sandwiches abgelöst. Vietnam produziert selbst keinen Weizen und ist demnach Netto-Importeur von Brotweizen, der zur Herstellung von Weizenprodukten benötigt wird. Aufgrund der klimatischen Bedingungen wird das Land weiterhin auf Weizenimporte zurückgreifen müssen.

Der exportierte Weizen dient als Mischfutter sowohl für die Aquakultur, als auch für die Viehzucht. Als Hauptzutat für Backwaren spielt exportierter Weizen ebenfalls in der Lebensmittelindustrie eine große Rolle.

Vietnam bietet mit über 90 Mio. Einwohnern einen nahezu unerschlossenen Markt für Deutschland. Zugleich besteht Interesse an einer guten politischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit, um das Land als einen starken Partner in der Region zu halten.

Die vorliegende Marktstudie zum Thema "Brotweizen" dient allen am vietnamesischen Markt interessierten Unternehmen als Marktanalyse für den Weizenmarkt.

Der Markt für Brotweizen in Vietnam (März 2019)

Marktstudien aus früheren Jahren

Der Markt für Süßwaren und Knabberartikel in Vietnam (Oktober 2017)

Studie über die Lebensmittelmärkte (produktübergreifend) in Vietnam (Februar 2017)