Hier beginnt der Hauptinhalt dieser Seite

Lettland Marktstudien

Lettland

Der Markt für Wein in Lettland

Einst lag das nördlichste Weinanbaugebiet Europas in Lettland. Auch wenn die Stadt Sabile diesen Status mittlerweile verloren hat, erwirtschaftet der Weinsektor in Lettland mittlerweile rund 105 Millionen Euro (Stand 2020). In den kommenden Jahren bis 2025 wird eine kumulative Wachstumsrate von etwa 15,03 Prozent prognostiziert. Den größten Anteil am Umsatz haben die Stillweine, gefolgt vom Schaumwein und den Likörweinen.

Traditionell wird in Lettland Wein aus Obst hergestellt. Diese Tradition geht bis in das 16. Jahrhundert zurück. In der Vergangenheit wurde Wein jedoch eher für den Eigenbedarf hergestellt und kein größerer Markt bedient. Mittlerweile experimentieren lettische Weinbauern aber mit verschiedenen Rebsorten und kreuzen diese teilweise mit anderen Obstsorten. Hieraus ergeben sich interessante Geschmackskompositionen.

Um die Nachfrage nach Wein zu decken, ist Lettland nach wie vor auf Importe angewiesen. Deutschland lag hier im Jahr 2020 auf dem vierten Rang bei den Weinlieferanten. Die Plätze eins bis drei belegen Italien, Frankreich und Spanien. Platz fünf hinter Deutschland nimmt Estland ein.

Eine detaillierte Markt- und Kontaktübersicht steht den deutschen Exporteuren des Weinsektors in der Marktstudie "Der Markt für Wein in Lettland" im Rahmen der Exportangebote für die Agrar- und Ernährungswirtschaft zur Verfügung.

Marktstudie für Wein in Lettland (November 2021)

Der Markt für Getränke in Lettland